Sturzprävention und Sturzrehabilitation im Alter

Stürze und ihre Folgen sind eine der häufigsten Ursachen für Pflegebedürftigkeit älterer Menschen. In der Gruppe der Über-70-Jährigen ist jeder Zweite schon ein oder mehrere Male gestürzt. Stürze sind selten unvorhersehbare und zufällige Ereignisse oder Begleiterscheinungen von Alterungsvorgängen, sondern häufig das Resultat mehrerer gleichzeitig auftretender Merkmale und Risikofaktoren. In der Regel bedeuten Stürze im Alter sowohl für die Betroffenen als auch für Angehörige und MitarbeiterInnen im Pflegedienst eine große Belastung.

Die Seminarreihe Sturzprävention setzt im Umgang mit diesem Thema konstruktive und nachhaltige Hilfestellungen und bietet Lösungsansätze für pflegende und therapeutisch tätige Fachkräfte an.